sfondo_bambina

BAT Centri Giovanili

Il progetto BAT intende promuovere un nuovo modo di fare educazione ambientale attraverso la realizzazione di una serie di laboratori rivolti a ragazze e ragazzi dei centri giovanili. Le attività proposte punteranno a coinvolgere i ragazzi e le ragazze in esperienze pratiche e operative; i progetti saranno interdisciplinari e intrecceranno differenti ambiti di competenza. In questo modo, a partire dall’educazione ambientale, si promuoverà l’integrazione costruttiva di aspetti riferibili all’educazione alla cittadinanza e al consumo critico e consapevole, oltre a esperienze legate alle scienze. Gli strumenti didattici del progetto BAT, a seconda dei laboratori realizzati, saranno fondamentalmente orientati alle arti, alle tecnologie e all’uso veicolare delle lingue (italiano, tedesco e inglese), e con la spiccata attitudine a poter sempre e comunque “mettere le mani nella terra”.

In questa pagina trovate alcuni esempi legati alla realizzazione dei laboratori. Ulteriori idee e proposte potranno essere suggerite e successivamente sviluppate contattando direttamente il gruppo di lavoro info@canalescuola.it

Il gruppo di lavoro del progetto BAT è composto da educatori e formatori di Canalescuola e da una rete di collaborazioni.

Visite e soggiorni didattici
Il gruppo di progetto BAT offre la possibilità agli insegnanti delle scuole di organizzare delle escursioni e delle visite didattiche sul territorio del proprio Comune. Con pochi passi o utilizzando i mezzi pubblici è possibile visitare in giornata moltissimi siti e strutture di interesse ambientale.
Il BAT offre inoltre la possibilità di programmare, con gli insegnanti interessati, soggiorni didattici di più giorni. Canalescuola mette a disposizione una struttura particolarmente adatta ad attività formative ed educative: si tratta del centro di formazione ed educazione ambientale “Castelbasso” (Bresimo, Val di Non, Trentino). Presso il centro è possibile realizzare attività didattiche, educative e soggiornare in pensione completa con gruppi di bambini per un massimo di 40 posti. info@castelbasso.com

I laboratori BAT

La città negli occhi dei ragazzi
Come descriveresti la tua città? Cosa faresti vedere a un amico in visita a Bolzano? Durante il laboratorio i ragazzi saranno stimolati a riflettere sulla propria città attraverso tecniche di narrazione autobiografica e verranno invitati a descrivere gli angoli della città a loro più cari. Verrà quindi realizzata una “guida” cartacea o digitale in cui saranno raccolti i racconti dei ragazzi e le fotografie o i video realizzati.

Made in Spazzatura
Durante il laboratorio i ragazzi e le ragazze utilizzeranno i rifiuti come risorse per costruire dei “nuovi oggetti”. Potranno costruire semplici strumenti musicali (maracas, bastoni della pioggia, tamburi etc.) utilizzando materiale di recupero per realizzare una piccola “orchestra spazzatura” oppure potranno creare dei gioielli (orecchini, collane, braccialetti etc.) sempre utilizzando materiale di recupero.

Eco, la musica
Il laboratorio è un macro-percorso incentrato su ambiente e musica, articolato su tre moduli che affrontano i temi del riciclaggio e del riuso creativo dei rifiuti, del rispetto e della tutela dell’ambiente. Le problematiche ambientali vengono affrontate attraverso il gioco e la musica, le tecniche di scrittura e rielaborazione creativa e l’uso delle tecnologie informatiche. Scarica il documento di progetto.

Cadavre exquis
Nel 1925 alcuni pittori surrealisti inventarono un gioco chiamato cadavre exquis (cadaveri eccellenti), un gioco di carta e matita, che consiste nel creare un testo o un'immagine con un lavoro di gruppo in cui però ogni partecipante ignora i contributi degli altri. Il laboratorio si propone di creare così con i ragazzi animali fantastici per poi realizzare un cartone animato o per realizzare le illustrazioni di una storia inventata.
Chef per un giorno
Che farine si possono usare per fare il pane? Come si fanno gli Spätzle? Durante questo laboratorio i ragazzi avranno l’opportunità di stimolare e affinare i sensi, di scoprire e di conoscere il cibo e di interpretare creativamente le ricette proposte. Saranno illustrate diverse ricette e i ragazzi potranno cucinare con le loro mani, utilizzando la maggior varietà possibile di materie prime diversificate e recuperando antiche ricette e tradizioni.
Concerto d’acqua
Il laboratorio si propone di analizzare assieme ai ragazzi l'elemento acqua da un nuovo punto di vista. Durante il laboratorio i ragazzi e le ragazze potranno registrare, per mezzo di un computer, i suoni dell'acqua in diverse situazioni (acqua che scorre, oggetti diversi lanciati nell'acqua, acqua versata su diverse superfici etc.). I suoni registrati saranno composti assieme utilizzando un software per il montaggio sonoro e verranno così realizzati brevi brani musicali.
L’astronomia spiegata ai più piccoli
Come si fa a spiegare cos’è un buco nero a un bambino? Il laboratorio si propone di condurre i ragazzi in un percorso di analisi per scoprire l’astronomia. Durante il laboratorio i ragazzi saranno poi guidati dagli operatori nella realizzazione di un video/libro per bambini in cui dovranno cercare di spiegare in maniera semplice ed efficace le nozioni imparate affinché risultino fruibili anche dai più piccoli.
Hortus simplicium
Nell’antica Grecia l’utilizzo delle piante officinali era associata a riti magici e divini mentre nel Medioevo le piante officinali venivano coltivate ed utilizzate come simplicia, cioè come rimedi semplici. Attraverso l’analisi di miti, leggende e testi antichi il laboratorio si propone di scoprire con i ragazzi l’importanza e le caratteristiche delle piate officinali per realizzare insieme alcuni semplici rimedi o dei prodotti cosmetici (burrocacao, creme etc.).
Spot ambiente
Il laboratorio si propone di condurre i ragazzi in un percorso di analisi per comprendere l'importanza della salvaguardia dell'ambiente. I ragazzi saranno portati a riflettere sul problema della dipendenza energetica del nostro pianeta al fine di elaborare messaggi e possibili ipotesi registiche per la realizzazione di uno spot o di un “cartellone pubblicitario” sul risparmio energetico e l'utilizzo delle fonti energetiche rinnovabili.

BAT Jugendzentren

Das Projekt BAT will mit einer Reihe von Workshops für alle Jugendlichen der Gemeinde Bozen eine neue, interaktive Art der Umwelterziehung fördern, in der Jugendliche eigene praktische Erfahrungen sammeln können.
Die interdisziplinär angelegten Projekte verbinden verschiedene Kompetenzfelder: Umwelterziehung, Bürgererziehung, kritischen, bzw. bewussten Konsum, sowie Erfahrungen aus anderen Wissenschaftsbereichen.
Die didaktischen Instrumente des Projekts BAT stehen je nach Workshop in Verbindung mit Kunst und Technologie, sowie mit praktischer Sprachanwendung (Italienisch, Deutsch und Englisch). Dabei wird auch nicht vergessen, wie wichtig es gerade im Bereich Umwelt ist, "mit den eigenen Händen zuzupacken".
In diese Seite werden einige Anregungen für mögliche Workshops gegeben. Weitere Ideen und Vorschläge können durch Kontaktaufnahme mit der Arbeitsgruppe ecagol@canalescuola.it

Lehrausgänge und Lehraufenthalte
Die Projektgruppe von BAT unterstützt die Jugendzentren bei der Organisation von Lehrausgängen im Gemeindegebiet von Bozen. In nur wenigen Gehminuten und/oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können zahlreiche interessante und für die Umwelterziehung relevante Ausflugsziele erreicht werden. Außerdem können interessierte Jugendzentren in Zusammenarbeit mit der Projektgruppe BAT auch mehrtägige Lernaufenthalte organisieren. Canalescuola verfügt dabei über eine besonders geeignete Struktur für Bildungs- und Erziehungsaktivitäten, in der bis zu 40 Menschen mit Unterkunft und Vollpension beherbergt werden können: das Zentrum für Umweltbildung und –erziehung „Castelbasso“ (Bresimo, Nonstal, TN) info@castelbasso.com.

Die BAT-Projekte

Die Stadt in den Augen der Jugendlichen
Wie würdest du deine Stadt beschreiben? Was würdest von deiner Stadt einem Freund zeigen? Die Jugendlichen werden in ihren Reflexionen über ihre eigene Stadt angeleitet und, mit Hilfe von autobiographischen Erzähltechniken, eingeladen, die für sie am wichtigsten Ecken der Stadt zu beschreiben. Als Ergebnis wird aus den erarbeiteten Materialien wie Erzählungen, Fotografien und Videos einen “Reiseführer” in digitaler oder Papierform erstellt.
Made in Müll
Im Workshop werden die Jugendlichen die Abfälle wiederverwerten, um “neue Dinge” zu schaffen. Sie können mit dem Müll einfache Musikinstrumente (Maracas, Regenmacher, Trommeln, Röhrenglocken usw.) bauen, um ein kleines Müll-Orchester herzustellen, oder sie können Schmuck (Ohrringe, Halsketten, Armbänder usw.) immer mit Recyclingmaterial schaffen.
Cadavre exquis
1925 erfanden einige surrealistische Maler ein Spiel namens cadavre exquis (vorzügliche Leiche). Man spielt mit gefaltetem Papier, auf dem Sätze oder Zeichnungen durch mehrere Personen konstruiert werden, ohne dass man untereinander weiß, welche Beiträge die anderen MitspielerInnen auf das Papier bringen. Der Workshop nimmt sich vor, Fantasietiere zu schaffen, um ein Zeichentrickfilm oder die Illustrationen für eine Geschichte herzustellen.
Chef für einen Tag
Welches Mehl kann man benutzen, um Brot zu backen? Wie macht man Spätzle? In diesem Workshop haben die Jugendlichen die Gelegenheit, ihre Sinne zu aktivieren und zu verfeinern, Lebensmittel zu entdecken und die vorgeschlagene Rezepte kreativ zu interpretieren. Es werden den Jugendlichem verschiedene Rezepte vorgestellt und gemeinsam gekocht. Auf diese Weise können sie ihre Hände benutzen und mit einer größtmöglichen Bandbreite an Rohstoffen, sowie antiken Rezepten und Traditionen in Kontakt kommen.
Wasserkonzert
Der Workshop nimmt sich vor, gemeinsam mit den Jugendlichen das Element Wasser unter einem neuen Gesichtspunkt zu analysieren. Während der Aktivitäten werden die Geräusche des Wassers in verschiedenen Situationen mit einem Computer aufgenommen. Die aufgenommenen Töne werden mit einer Sound-Editing-Software zusammengefügt und in kurze Musikstücke verwandelt.
Astronomie für die Kleinsten
Wie erklärt man einem kleinen Kind was ein schwarzes Loch ist? Der Workshop hilft den Jugendlichen die Basis der Astronomie zu entdecken. Die Projektgruppe BAT leitet die Jugendlichen an, ein Infovideo oder ein Buch über die Astronomie für Kinder zu schaffen. Die Herausforderung besteht darin, so einfach und verständlich wie möglich das selbst Erlernte den Kindern zu erklären.
Hortus simplicium
Im antiken Griechenland war die Nutzung der Heilpflanzen mit magischen und göttlichen Riten verbunden und im Mittelalter wurde damit begonnen diese Kräuter anzupflanzen, und als simplicia, bzw. als einfache Heilmittel, verwendet zu werden. Durch die Analyse von Mythen, Legenden und alten Texten, nimmt sich der Workshop vor, die Bedeutung und die Besonderheiten der Heilpflanzen wieder aufleben zu lassen, um gemeinsam einige einfache Heilmittel oder Schönheitsmittel (Lippenpflegestift, Cremen usw.) herzustellen.
Umweltspot
Der Workshop nimmt sich vor, die Jugendlichen zum Nachdenken über die Bedeutung des Umweltschutzes anzuregen. So werden die Jugendlichen mit dem Problem der Energieabhängigkeit unseres Planeten konfrontiert und dabei unterstützt, Auskünfte und mögliche Hypothesen für die Realisierung eines Spots über die Energieeinsparung und über die Nutzung erneuerbarer Energiequellen zu erarbeiten.

BAT Mittelschule

In diesem Bereich des Projekts BAT erfahren Sie alles über die Umwelterziehungs-Laboratorien für die Mittelschule. Es handelt sich dabei um eine Reihe von Lern- und Erfahrungswerkstätten zu 8 verschiedenen Themenbereichen. Klicken Sie einfach auf den gewünschten Themenbereich, um mehr über das entsprechende Angebot zu erfahren.

Schaff dir deine Werkstatt!
Neben den bereits vorstrukturierten Werkstätten aus dem Katalog bietet Canalescuola auch die Möglichkeit an, Professor bei der Ausarbeitung und Planung von eigenen, neuen Aktivitäten unterstützend zur Seite zu stehen. So können Werkstätten geschaffen werden, die exakt auf die Bedürfnisse der teilnehmenden Schüler zugeschnitten sind. Kontaktieren Sie uns, um gemeinsam mit uns Ihre Lernwerkstatt zu planen und umzusetzen! info@canalescuola.it

Lehrausgänge und Lehraufenthalte
Die Projektgruppe von BAT unterstützt Professor bei der Organisation von Lehrausgängen im Gemeindegebiet von Bozen. In nur wenigen Gehminuten und/oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können zahlreiche interessante und für die Umwelterziehung relevante Ausflugsziele erreicht werden. Außerdem können interessierte Professor in Zusammenarbeit mit der Projektgruppe BAT auch mehrtägige Lernaufenthalte organisieren. Canalescuola verfügt dabei über eine besonders geeignete Struktur für Bildungs- und Erziehungsaktivitäten, in der bis zu 40 Schüler mit Unterkunft und Vollpension beherbergt werden können: das Zentrum für Umweltbildung und –erziehung „Castelbasso“ (Bresimo, Nonstal, TN) info@castelbasso.com.

Die BAT-Projekte
Wählen Sie die BAT-Projekte für Ihre Klasse

BAT Oberschule

In diesem Bereich des Projekts BAT erfahren Sie alles über die Umwelterziehungs-Laboratorien für die Oberschule. Es handelt sich dabei um eine Reihe von Lern- und Erfahrungswerkstätten zu 8 verschiedenen Themenbereichen. Klicken Sie einfach auf den gewünschten Themenbereich, um mehr über das entsprechende Angebot zu erfahren.

Schaff dir deine Werkstatt!
Neben den bereits vorstrukturierten Werkstätten aus dem Katalog bietet Canalescuola auch die Möglichkeit an, Professor bei der Ausarbeitung und Planung von eigenen, neuen Aktivitäten unterstützend zur Seite zu stehen. So können Werkstätten geschaffen werden, die exakt auf die Bedürfnisse der teilnehmenden Schüler zugeschnitten sind. Kontaktieren Sie uns, um gemeinsam mit uns Ihre Lernwerkstatt zu planen und umzusetzen! info@canalescuola.it

Lehrausgänge und Lehraufenthalte
Die Projektgruppe von BAT unterstützt Professor bei der Organisation von Lehrausgängen im Gemeindegebiet von Bozen. In nur wenigen Gehminuten und/oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können zahlreiche interessante und für die Umwelterziehung relevante Ausflugsziele erreicht werden. Außerdem können interessierte Professor in Zusammenarbeit mit der Projektgruppe BAT auch mehrtägige Lernaufenthalte organisieren. Canalescuola verfügt dabei über eine besonders geeignete Struktur für Bildungs- und Erziehungsaktivitäten, in der bis zu 40 Schüler mit Unterkunft und Vollpension beherbergt werden können: das Zentrum für Umweltbildung und –erziehung „Castelbasso“ (Bresimo, Nonstal, TN) info@castelbasso.com.

Die BAT-Projekte
Wählen Sie die BAT-Projekte für Ihre Klasse

BAT Grundschule

In diesem Bereich des Projekts BAT erfahren Sie alles über die Umwelterziehungs-Laboratorien für Grundschüler. Es handelt sich dabei um eine Reihe von Lern- und Erfahrungswerkstätten zu 8 verschiedenen Themenbereichen. Klicken Sie einfach auf den gewünschten Themenbereich, um mehr über das entsprechende Angebot zu erfahren.

Schaff dir deine Werkstatt!
Neben den bereits vorstrukturierten Werkstätten aus dem Katalog bietet Canalescuola auch die Möglichkeit an, Lehrern bei der Ausarbeitung und Planung von eigenen, neuen Aktivitäten unterstützend zur Seite zu stehen. So können Werkstätten geschaffen werden, die exakt auf die Bedürfnisse der teilnehmenden Kinder zugeschnitten sind. Kontaktieren Sie uns, um gemeinsam mit uns Ihre Lernwerkstatt zu planen und umzusetzen! info@canalescuola.it

Lehrausgänge und Lehraufenthalte
Die Projektgruppe von BAT unterstützt Lehrer bei der Organisation von Lehrausgängen im Gemeindegebiet von Bozen. In nur wenigen Gehminuten und/oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können zahlreiche interessante und für die Umwelterziehung relevante Ausflugsziele erreicht werden. Außerdem können interessierte Lehrer in Zusammenarbeit mit der Projektgruppe BAT auch mehrtägige Lernaufenthalte organisieren. Canalescuola verfügt dabei über eine besonders geeignete Struktur für Bildungs- und Erziehungsaktivitäten, in der bis zu 40 Kinder mit Unterkunft und Vollpension beherbergt werden können: das Zentrum für Umweltbildung und –erziehung „Castelbasso“ (Bresimo, Nonstal, TN) info@castelbasso.com.

Die BAT-Projekte
Wählen Sie die BAT-Projekte für Ihre Klasse